Ozon-Sauerstoff-Therapie

Ozon ist ein dreiteiliges Sauerstoffmolekül (O3), das aus reinem Sauerstoff mittels eines Generators hergestellt wird. Es weist immunaktivierende, durchblutungsfördernde und desinfizierende Wirkung (gegen Viren, Bakterien und Pilze) auf. Angewendet wird Ozon systemisch oder lokal.

 

Im Körper zerfällt es sofort zu reinem hochkonzentrierten Sauerstoff, der direkt auf die Verformbarkeit der roten Blutkörperchen einwirkt und ihre Verklumpung verhindert. Damit wird die Fließeigenschaft des Blutes verbessert. Besonders von Bedeutung ist dies bei Durchblutungsstörungen. Außerdem nützt die desinfizierende Eigenschaft des Ozons bei bakteriell oder viral verursachten Erkrankungen. 

 

Wird es lokal angewendet, beispielsweise an schlecht heilenden Wunden oder über einen Katheter im Darm, so wirkt es wundheilend und gewebsregenerierend. 

 

In niedrig dosierten Konzentrationen nimmt es einen aktivierenden Einfluss auf das Immunsystem. Des Weiteren mobilisiert es die körpereigenen Antioxidantien und Radikalfänger, was bei chronischen Entzündungen von Vorteil ist. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis