Dorn Breuss Therapie

Die Breussmassage ist eine sanfte und schonende Behandlungsmethode zur Korrektur von Wirbelfehlstellungen und zur Entspannung schmerzhaft verspannter Rückenmuskulatur.

 

Sie kann als eigenständige Therapie  angewandt werden oder mit einer Dorn-Behandlung kombiniert sein. Sowohl die Massage selbst als auch das dabei zur Anwendung kommende wertvolle Johanniskrautöl wirken schmerzlindernd, entkrampfend, tief und nachhaltig entspannend und erwärmend.

 

Damit ist die Behandlung über die Therapie von Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden hinaus auch zur Besserung von psychosomatischen Beschwerden und Regulationsstörungen geeignet.

 

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist ein Verfahren der manuellen Therapie.

Dabei werden Wirbel- und Gelenkfehlstellungen vom Behandler ertastet und mit unterschiedlich starkem Druck bei gleichzeitiger aktiver Pendelbewegung von Armen oder Beinen korrigiert.

Das Verfahren ist für Bänder, Gelenke und Sehnen sehr schonend und ist deshalb in der Anwendungshäufigkeit nicht beschränkt.

 

Die Dorn-Therapie eignete sich zur Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden im Bewegungsapparat.

Darüber hinaus sind verschiedene innere Erkrankungen, die mit Wirbelfehlstellungen im Zusammenhang stehen und psychosomatische Beschwerden positiv beeinflussbar.


Um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen, hat sich die Kombination einer Dorn-Therapie mit einer Breuss-Massage bewährt.

 

Die vorgenannten Anwendungsgebiete stellen kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände oder Leiden dar.

Quelle: Angelika Schauzu, Heilpraktikerin Max-Planck-Straße 28, 04105 Leipzig

Dorn Methode Selbsthilfe
hilf Dir selbst!
Dorn Metode Selbsthilfe.jpg
JPG-Datei [4.8 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis