Autoimmunerkrankungen

 

"Bei einer Autoimmunerkrankung bricht das Immunsystem zusammen. Die Abwehrkräfte entwickeln eine Form von schwerem Gedächtnisverlust. Die erkennen sich selbst nicht mehr. Die Folge ist, dass sie Amok laufen und Autoantikörper produzieren, die körpereigenes Gewebe angreifen. Diese kriegerischen Autoantikörper glauben, Sie werden ihr Territorium verteidigen, aber in Wahrheit zerstören Sie körpereigene Organe und lösen Entzündungsreaktionen aus." Dr. Peter J.D`Adamo

 

Jeder dritte Bundesbürger leidet unter Allergien.

Allergien, Autoimmunerkrankungen, Virusbelastungen, rheumatische Beschwerden, intrazellulare Bakterien (z.B. Borrelien), Krebs und Pilze sind nicht von einander zu trennende Themen.

Ihr Vormarsch in der westlichen Welt ist enorm gestiegen.

Allergien werden dabei immer subtiler.

Es treten gehäuft Lebensmittelunverträglichkeiten auf, die nicht in das klassische Allergiemuster einer IgE vermittelten Überempfindlichkeit passen, sondern vom sogenannten Spättyp vermittelt werden.

 

Meine Erfahrung lehrte mich, dass sich diese Störungen an ganz  unterschiedlichen Phänomenen zeigen.

So sind eingerissene Hände oder Füße häufig kein dermatologisches Problem, sondern viral oder aufgrund der fehlerhaften Organfunktionen bzw. Darmflorazusammensetzung, verursacht.

Auch Schmerzen an verschiedensten Körperstellen sollten präzise auf ihre Ursache untersucht werden, denn Erregern zeigen sich häufig in Form von rheumatischen Beschwerden. 

 

„ Eine chronische psychosomatische Krankheit ist nicht nur Ergebnis vergangenen Lebens, sondern kann auch richtungsweisend für die zukünftige Lebensgestaltung sein. Auslöser für Autoimmunkrankheit ist immer, dass sich der betroffene Mensch fremd geworden ist durch Identifikationen mit überholten Selbst- und Weltbildern. Um wirklich gesund zu werden, ist es manchmal notwendig, bisherige Lebensgewohnheiten und innere Haltungen zu hinterfragen und zu verändern. .“

Markus Breitenberger, Heilpraktiker, München

 

Haben Sie eine Autoimmunerkrankung oder Allergie? Ich berate Sie gern, eine von der Möglichkeiten ist die Behandlung mit ALLERGOSTOP von vitOrgan

ALLERGOSTOP® ist eine autologe Blutzubereitung, zu deren Herstellung patienteneigenes Blut verwendet wird. ALLERGOSTOP® dient zur Behandlung exogener und endogener Allergien, die durch eine Antigen-Antikörper-Reaktion ausgelöst werden, sowie auch zur Behandlung von Auto-immun-(Autoaggressions-) Erkrankungen, denen eine Auto-Antikörper-Bildung zugrunde liegt.
Für die Behandlung mit ALLERGOSTOP® muss das auslösende Agens (= der krankmachende Faktor) nicht bekannt sein. Es ist jedoch notwendig, das Blut auf dem Höhepunkt der jeweiligen Erkrankung zu entnehmen, da dieses Blut zu diesem Zeitpunkt die für die jeweilige Krankheit spezifischen pathogenen Antikörper in hoher Konzentration enthält. Nur dann kann später die gewünschte Anti-Antikörperbildung erzielt werden (Bildung von antiidiotypischen Antikörpern).

Die Herstellung von ALLERGOSTOP® wird nicht mit Vollblut, sondern mit Blutserum durchgeführt.

 

Welche Vorteile bietet ALLERGOSTOP® gegenüber herkömmlichen Verfahren:
• Allergene müssen nicht bekannt sein
• Allergieaustestung entfällt
• Behandlung von multiplen Allergien
• Behandlungsbeginn auch während allergischer Symptome möglich
• keine Altersbegrenzung
• gute Verträglichkeit

Liste ALLERGOSTOP-Publikationen und Berichte bis 2016-03-31

ePaper
Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis